Push-Nachrichten von http://moenchengladbach.de mit iOS empfangen

iOS-Endgeräte können aufgrund von Software-Restriktionen keine Push-Nachrichten aus Web-Apps empfangen. Daher stellen wir unsere Nachrichten auch über den Dienst PPush zur Verfügung, für den Sie eine native App aus dem Apple-App-Store laden können. Folgen Sie dort dem Kanal "moenchengladbach.de".

InfoseiteNicht mehr anzeigen

Readspeaker

Vorlesen

NotfallMG - Sicherheit in Mönchengladbach

Alle Infos zur Corona-Lage

Sirenenprobealarm

Informationen zum Coronavirus


Bild von Pixaline auf Pixabay

Bürgertelefon:  02161/ 25 54321

Informationen rund um das Thema Coronavirus

Mo - Do: 8 bis 16 Uhr

Fr: 8 bis 12 Uhr

Achtung: keine medizinische Beratung!

Regelungen gültig ab Samstag, 24. April 2021

  • Es gilt eine Ausgangssperre von 22.00 Uhr bis 5.00 Uhr.
  • Joggen und Spazieren ist alleine und bis 24 Uhr möglich.

Ausnahmen:

  • bei Abwendung einer Gefahr für Leib, Leben oder Eigentum, insbesondere eines medizinischen oder veterinärmedizinischen Notfalls oder anderer medizinisch unaufschiebbarer Behandlungen,
  • bei Berufsausübung im Sinne des Artikels 12 Absatz 1 des Grundgesetzes, soweit diese nicht gesondert eingeschränkt ist, der Ausübung des Dienstes oder des Mandats, der Berichterstattung durch Vertreterinnen und Vertreter von Presse, Rundfunk, Film und anderer Medien,
  • bei Wahrnehmung des Sorge- oder Umgangsrechts,
  • bei der unaufschiebbaren Betreuung unterstützungsbedürftiger Personen oder Minderjähriger oder der Begleitung Sterbender,
  • bei der Versorgung von Tieren,
  • aus ähnlich gewichtigen und unabweisbaren Zwecken oder
  • zwischen 22 und 24 Uhr der im Freien stattfindenden allein ausgeübten körperlichen Bewegung, nicht jedoch in Sportanlagen;
  • Treffen im öffentlichen Raum sind mit höchstens einer Person aus einem anderen Hausstand möglich.
  • Zusammenkünfte, die ausschließlich zwischen den Angehörigen desselben Haushalts, ausschließlich zwischen Ehe- oder Lebenspartnerinnen und -partnern, oder ausschließlich in Wahrnehmung eines Sorge- oder Umgangsrechts oder im Rahmen von Veranstaltungen bis 30 Personen bei Todesfällen stattfinden, bleiben erlaubt
  • Kinder bis zu einem Alter von einschließlich 14 Jahren werden dabei nicht mitgezählt.
  • Paare, unabhängig von den Wohnverhältnissen, gelten als ein Hausstand. 

Ab 3. Mai werden vollständig Geimpfte und Genesene mit negativ Getesteten in gewissen Bereichen gleichgestellt. Die Befreiung von der Testpflicht erfolgt unter klaren Bedingungen.

Eine nachgewiesene Immunisierung durch Impfung oder Genesung ersetzt den Nachweis eines negativen Testergebnisses

  • bei Click & Meet im Einzelhandel 
  • bei Dienstleistungen 
  • bei der Testpflicht in Schulen 
  • bei der Einreisequarantäne 

Die Immunisierung und somit Befreiung von der Testpflicht kann nachgewiesen werden durch:

  • den Nachweis einer vor mindestens 14 Tagen abgeschlossenen vollständigen Impfung gegen COVID-19 mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff,
     
  • den Nachweis eines positiven Testergebnisses, das auf einer Labordiagnostik mittels Nukleinsäurenachweis (PCR, PoC-PCR oder weitere Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik) beruht und mindestens 28 Tage sowie maximal sechs Monate zurückliegt, oder
     
  • den Nachweis eines positiven Testergebnisses nach Nummer 2 in Verbindung mit dem Nachweis der mindestens 14 Tage zurückliegenden Verabreichung mindestens einer Impfstoffdosis gegen COVID-19 mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff.
  • Bei einer Inzidenz über 165 wird der Präsenzunterricht in Schulen und die Regelbetreuung in Kitas untersagt. Mögliche Ausnahmen: Abschlussklassen und Förderschulen.

Einzelhandel

  • Verkaufsstellen des Einzelhandels, die nicht durch den Verkauf von Waren für den täglichen Bedarf privilegiert sind (Lebensmittel, Drogerien, Blumenläden etc.) dürfen bis zu einer Inzidenz von 150 Terminshopping anbieten
  • Eine vorherige Terminbuchung und eine zeitliche Begrenzung des Aufenthalts sind zwingend notwendig.
  • Zutritt nur mit negativem Schnelltest. Nutzen Sie dafür ausschließlich die offiziellen und zertifizierten Teststellen im Stadtgebiet. Eine Übersicht finden Sie HIER 
  • Der Test darf nicht älter als 24 Stunden sein.
  • Liegt die Inzidenz an drei aufeinader folgenden Tagen über 150, müssen die Geschäfte geschlossen werden. 

Geöffnet bleiben dürfen: 

  • Lebensmittelhandel, Getränkemärkte, Reformhäuser, Babyfachmärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Optiker, Hörakustiker, Tankstellen, Stellen des Zeitungsverkaufs, Buchhandlungen, Blumenfachgeschäfte, Tierbedarfsmärkte, Futtermittelmärkte, Gartenmärkte und Großhandel. 

Dienstlesitungen 

  • Im Dienstleistungsbereich bleibt alles, was nicht ausdrücklich untersagt wird, offen, also beispielsweise Fahrrad- und Autowerkstätten, Banken und Sparkassen, Poststellen und ähnliches.
  • Theater, Opern, Konzerthäuser, Bühnen, Musikclubs, Kinos, Museen, Ausstellungen und Gedenkstätten bleiben geschlossen. Dies gilt auch für Kinos mit Ausnahme von Autokinos
  • Auch das Museum Abteiberg, Museum Schloss Rheydt und TextilTechnikum bleiben geschlossen. Weitere Informationen unter www.museum-abteiberg.de und www.schlossrheydt.de.

Außerdem untersagt ist: 

  • die Öffnung von Freizeiteinrichtungen wie insbesondere Freizeitparks, Indoorspielplätzen, von Einrichtungen wie Badeanstalten, Spaßbädern, Hotelschwimmbädern, Thermen und Wellnesszentren sowie Saunen, Solarien und Fitnessstudios, von Einrichtungen wie insbesondere Diskotheken, Clubs, Spielhallen, Spielbanken, Wettannahmestellen, Prostitutionsstätten und Bordellbetrieben, gewerblichen Freizeitaktivitäten, Stadt-, Gäste- und Naturführungen aller Art, Seilbahnen, Fluss- und Seenschifffahrt im Ausflugsverkehr, touristischen Bahn- und Busverkehren und Flusskreuzfahrten

  • Körpernahe Dienstleistungen sollen nur zu medizinischen, therapeutischen, pflegerischen oder seelsorgerischen Zwecken in Anspruch genommen werden (Beispiel: häusliche Altenpflege, Physiotherapie, medizinisch erforderliche Dienstleistungen). 
  • Ausnahme: der Friseurbesuch und Fußpflege, allerdings nur, wenn die Kundinnen und Kunden einen tagesaktuellen negativen Corona-Test vorlegen können – und natürlich nur mit Maske.
  • Der Test darf nicht älter als 24 Stunden sein.
  • Andere körpernahe Dienstleistungen sind nicht mehr möglich.

Im Freien erlaubt:

  • Individualsport mit max. 2 Personen oder eigenem Haushalt 
  • Kontaktloser Gruppensport für 5 Kinder bis 14 Jahre
  • Anleitungspersonen müssen ein negatives Ergebnis einer innerhalb von 24 Stunden vor der Sportausübung durchgeführten Testung vorlegen

Berufssportler sowie Leistungssportler der Bundes- und Landeskader können weiterhin trainieren und auch Wettkämpfe austragen - wie gehabt ohne Zuschauer und unter Beachtung von Schutz- und Hygienekonzepten.

Folgende städtische Außensportanlagen sind aufgrund zahlreicher Verstöße gegen die Coronaschutzverordnung geschlossen. Dazu gehört die Nichtbeachtung der maximalen Personenanzahl sowie des einzuhaltenden Mindestabstandes von 5 Metern.

  • Kleinspielfeld Mathildenstraße
  • Außensportanlage Radrennbahn 
  • Basketballfeld und Kleinspielfeld  Grenzlandstadion

 

Museen:

Das Museum Abteiberg, das Museum Schloss Rheydt und das TextilTechnikum bleiben geschlossen. Der Skulpturengarten des Museums Abteiberg und die Außenanlagen des Museums Schloss Rheydt sind während der sonst üblichen Museumsöffnungszeiten zugänglich. Die Verwaltung der Museen ist während der üblichen Bürozeiten erreichbar. 

Musikschule und Volkshochschule:

Aktuelle Informationen zur Musikschule Mönchengldbach sind unter www.musikschule-moenchengladbach.de zu finden. 

Aufgrund der Pandemie-Schutzmaßnahmen entfallen alle Präsenz-Veranstaltungen der Volkshochschule bis einschließlich 14.05.2021. Weitere Informationen unter VHS – Volkshochschule Mönchengladbach (vhs-mg.de)

Stadtbibliotheken:

Die Stadtbibliothek ist wieder an allen Standorten geöffnet.

Weitere Informationen unter www.stadtbibliothek-mg.de   

  • Die Außenanlagen des Tierparks Mönchengladbach-Odenkirchen kann weiter nach vorheriger Terminbuchung besucht werden.
  • Es ist ein negativer Test notwendig 
  • Der Test darf nicht älter als 24 Stunden sein 

Maskenpflicht in Mönchengladbach (gilt auch auf dem Fahrrad, E-Scooter etc.)

Hier ist das Tragen von Alltagsmasken vorgeschrieben

Durch anklicken ist die Karte vergrößerbar!

Auch das Tragen von höherwertigen Masken (FFP2, OP-Masken, KN95 und N95) ist möglich. 

Im Geltungsbereich der Alltagsmaskenpflicht darf die Maske zum Rauchen nicht abgenommen werden. 

Essen und Trinken ist nur in Ausnahmefällen erlaubt. 

Die Maske darf nur unmittelbar für das Abbeißen und das Trinken abgenommen werden und ist unverzüglich wieder aufzuziehen. 

Das reine Mitführen von Speisen und Getränken entbindet ausdrücklich nicht von der Alltagsmaskenpflicht. 

  • Aachener Straße (zwischen Viersener Straße und Waldhausener Straße)
  • Abteiberg
  • Abteistraße
  • Albertusstraße (zwischen Steinmetzstraße und Hindenburgstraße)
  • Alter Markt
  • Am Minto
  • An der Stadtmauer
  • Anna-Schiller-Stiege
  • Balderichstraße
  • Bismarckplatz
  • Bismarckstraße (zwischen Steinmetzstraße und Goebenstraße)
  • Edmund-Erlemann-Platz
  • Eickener Straße (zwischen Steinmetzstraße und Hindenburgstraße)
  • Europaplatz inklusive des gesamten ZOB´s Mönchengladbach
  • Fliescherberg
  • Franz-Gielen-Straße
  • Friedrichplatz
  • Gasthausstraße
  • Hans-Jonas-Park
  • Heinrichstraße
  • Heinrich-Sturm-Straße
  • Hindenburgstraße (zwischen Alter Markt und Breitenbachstraße)
  • Humboldtstraße (zwischen Steinmetzstraße und Europaplatz)
  • Johann-Peter-Boelling-Platz
  • Johannes-Cladders-Platz
  • Kapuzinerplatz
  • Kapuzinerstraße
  • Kirchplatz
  • Krichelstraße
  • Lambertsstraße
  • Ludwigstraße
  • Marktstieg
  • Münsterstraße
  • Münsterplatz
  • Neustraße
  • Oskar-Kühlen-Straße
  • Platz der Republik (zwischen Heinrich-Sturm-Straße und Breitenbachstraße)
  • Portalstieg
  • Postgasse
  • Propst-Kauff-Stiege
  • Rathausstraße
  • Rathausplatz
  • Sandradstraße
  • Schillerstraße (zwischen Steinmetzstraße und Europaplatz)
  • Sittardstraße (zwischen Steinmetz und Europaplatz)
  • Sonnenhausplatz
  • Spatzenberg
  • Steinmetzstraße (zwischen Am Minto und Bismarckstraße)
  • Stepgesstraße (zwischen Sonnehausplatz und Lüpertzender Straße)
  • Stephanstraße
  • Waldhausener Straße (zwischen Alter Markt und Aachener Straße)
  • Wallstraße
  • Weiherstraße
  • Wilhelmstraße
  • Turmstiege
  • Viersener Straße (zwischen Aachener Straße und Am Minto)

Durch anklicken ist die Karte vergrößerbar!

Auch das Tragen von höherwertigen Masken (FFP2, OP-Masken, KN95 und N95) ist möglich. 

Im Geltungsbereich der Alltagsmaskenpflicht darf die Maske zum Rauchen nicht abgenommen werden. 

Essen und Trinken ist nur in Ausnahmefällen erlaubt. 

Die Maske darf nur unmittelbar für das Abbeißen und das Trinken abgenommen werden und ist unverzüglich wieder aufzuziehen. 

Das reine Mitführen von Speisen und Getränken entbindet ausdrücklich nicht von der Alltagsmaskenpflicht. 

  • Am Neumarkt
  • Bahnhofstraße inklusive des kompletten ZOB´s Rheydt
  • Brucknerallee (zwischen Nordstraße und Hauptstraße)
  • Dahlener Straße (zwischen Wilhelm-Schiffer-Straße und Friedrich-Ebert-Straße)
  • Friedrich-Ebert-Straße (zwischen Stresemannstraße und Wilhelm-Schiffer-Straße)
  • Harmoniestraße
  • Hauptstraße (zwischen Friedrich-Ebert-Straße und Limitenstraße)
  • Hugo-Preuß-Straße
  • Kloetersgasse
  • Langensgasse
  • Limitenstraße (zwischen Moses-Stern-Straße und Hauptstraße)
  • Marienplatz
  • Markt
  • Marktplatz Rheydt
  • Marktstraße
  • Moses-Stern-Straße
  • Odenkirchener Straße (zwischen Stresemannstraße und Moses-Stern-Straße)
  • Paulstraße
  • Stresemannstraße
  • Waisenhausstraße
  • Wilhelm-Strater-Straße (zwischen Mühlenstraße und Hauptstraße)

Allgemeinverfügung der Stadt Mönchengladbach zur Eindämmung einer Verbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-2 nach dem Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz)

 

Die Lage in Mönchengladbach

Hier erhalten Sie aktuelle Informationen

Aktuell sind 774 Personen in Mönchengladbach mit dem SARS-CoV-2 Virus infiziert. Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach verzeichnet am Freitag (7. Mai) 45 neue positive Nachweise.

Leider muss das Gesundheitsamt einen weiteren Todesfall bestätigen: Der Patient (Jahrgang 1923) verstarb im Krankenhaus. Vorerkrankungen waren bekannt. Es ist kein Pflegeheim betroffen. Seit Beginn der Pandemie verstarben 225 Menschen mit oder an Covid-19 in Mönchengladbach.

Seit März 2020 wurde das Virus bei 10.212 (Vortag: 10.167) Personen aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 9.213 (Vortag: 9.110) Personen nicht mehr infektiös. Aktuell befinden sich 3.628 (Vortag: 3.608) Personen in Quarantäne, davon werden 43 im Krankenhaus behandelt.

Die Zahlen im Überblick

Bestätigte Fälle insgesamt: 10.212

  • davon aktuell infizierte Personen: 774
  • davon nicht mehr infektiöse Personen: 9.213
  • davon verstorbene Personen: 225 (160 an COVID-19; 65 mit COVID-19)

Gesamtzahl in Quarantäne: 3.628

  • davon in häuslicher Quarantäne: 3.585
  • davon im Krankenhaus: 43

Neuinfektionen der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner: 109,6*
(*Quelle: RKI, auf Basis einer angenommenen EWZ von 261.034)

Aktuell sind 833 Personen in Mönchengladbach mit dem SARS-CoV-2 Virus infiziert. Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach verzeichnet am Donnerstag (6. Mai) 89 neue positive Nachweise.

Seit März 2020 wurde das Virus bei 10.167 (Vortag: 10.078) Personen aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 9.110 (Vortag: 9.005) Personen nicht mehr infektiös. Aktuell befinden sich 3.608 (Vortag: 3.514) Personen in Quarantäne, davon werden 43 im Krankenhaus behandelt.

Die Zahlen im Überblick

Bestätigte Fälle insgesamt: 10.167

  • davon aktuell infizierte Personen: 833
  • davon nicht mehr infektiöse Personen: 9.110
  • davon verstorbene Personen: 224 (159 an COVID-19; 65 mit COVID-19)

Gesamtzahl in Quarantäne: 3.608

  • davon in häuslicher Quarantäne: 3.565
  • davon im Krankenhaus: 43

Neuinfektionen der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner: 126,4*
(*Quelle: RKI, auf Basis einer angenommenen EWZ von 261.034)

Aktuell sind 849 Personen in Mönchengladbach mit dem SARS-CoV-2 Virus infiziert. Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach verzeichnet am Mittwoch (5. Mai) 36 neue positive Nachweise.

Leider muss das Gesundheitsamt einen weiteren Todesfall bestätigen: Der Patient (Jahrgang 1961) verstarb im häuslichen Umfeld. Vorerkrankungen waren bekannt. Seit Beginn der Pandemie verstarben 224 Menschen mit oder an Covid-19 in Mönchengladbach.

Seit März 2020 wurde das Virus bei 10.078 (Vortag: 10.042) Personen aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 9.005 (Vortag: 9.003) Personen nicht mehr infektiös. Aktuell befinden sich 3.514 (Vortag: 3.416) Personen in Quarantäne, davon werden 43 im Krankenhaus behandelt.

Die Zahlen im Überblick

Bestätigte Fälle insgesamt: 10.078

  • davon aktuell infizierte Personen: 849
  • davon nicht mehr infektiöse Personen: 9.005
  • davon verstorbene Personen: 224 (159 an COVID-19; 65 mit COVID-19)

Gesamtzahl in Quarantäne: 3.514

  • davon in häuslicher Quarantäne: 3.471
  • davon im Krankenhaus: 43

Neuinfektionen der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner: 126,0*
(*Quelle: RKI, auf Basis einer angenommenen EWZ von 261.034)

Aktuell sind 816 Personen in Mönchengladbach mit dem SARS-CoV-2 Virus infiziert. Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach verzeichnet am Dienstag (4. Mai) 12 neue positive Nachweise.

Leider muss das Gesundheitsamt einen weiteren Todesfall bestätigen: Der Patient (Jahrgang 1949) verstarb im Krankenhaus. Vorerkrankungen waren bekannt. Es ist kein Pflegeheim betroffen. Seit Beginn der Pandemie verstarben 223 Menschen mit oder an Covid-19 in Mönchengladbach.

Seit März 2020 wurde das Virus bei 10.042 (Vortag: 10.030) Personen aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 9003 (Vortag: 8980) Personen nicht mehr infektiös. Aktuell befinden sich 3416 (Vortag: 3319) Personen in Quarantäne, davon werden 43 im Krankenhaus behandelt.

Die Zahlen im Überblick

Bestätigte Fälle insgesamt: 10.042

  • davon aktuell infizierte Personen: 816
  • davon nicht mehr infektiöse Personen: 9003
  •  davon verstorbene Personen: 223 (159 an COVID-19; 64 mit COVID-19)

Gesamtzahl in Quarantäne: 3416

  • davon in häuslicher Quarantäne: 3373
  • davon im Krankenhaus: 43

Neuinfektionen der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner: 152,1*
(*Quelle: RKI, auf Basis einer angenommenen EWZ von 261.034)

Aktuell sind 828 Personen in Mönchengladbach mit dem SARS-CoV-2 Virus infiziert. Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach verzeichnet am Montag (3. Mai) 53 neue positive Nachweise.

Seit März 2020 wurde das Virus bei 10.030 (Vortag: 9977) Personen aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 8980 (Vortag: 8930) Personen nicht mehr infektiös. Aktuell befinden sich 3319 (Vortag: 3309) Personen in Quarantäne, davon werden 43 im Krankenhaus behandelt.

Die Zahlen im Überblick

Bestätigte Fälle insgesamt: 10.030

  •  davon aktuell infizierte Personen: 828
  • davon nicht mehr infektiöse Personen: 8980
  • davon verstorbene Personen: 222 (158 an COVID-19; 64 mit COVID-19)

Gesamtzahl in Quarantäne: 3319

  • davon in häuslicher Quarantäne: 3276
  • davon im Krankenhaus: 43

Neuinfektionen der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner: 151,7*
(*Quelle: RKI, auf Basis einer angenommenen EWZ von 261.034)

Aktuell sind 825 Personen in Mönchengladbach mit dem SARS-CoV-2 Virus infiziert. Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach verzeichnet am Wochenende (1. Mai / 2. Mai) 101 neue positive Nachweise.

Seit März 2020 wurde das Virus bei 9977 Personen aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 8930 Personen nicht mehr infektiös. Aktuell befinden sich 3309 Personen in Quarantäne, davon werden 44 im Krankenhaus behandelt.

Die Zahlen im Überblick

Bestätigte Fälle insgesamt: 9977

  • davon aktuell infizierte Personen: 825
  • davon nicht mehr infektiöse Personen: 8930
  • davon verstorbene Personen: 222 (158 an COVID-19; 64 mit COVID-19)

Gesamtzahl in Quarantäne: 3309

  • davon in häuslicher Quarantäne: 3265
  • davon im Krankenhaus: 44

Neuinfektionen der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner: 133,7*
(*Quelle: RKI, auf Basis einer angenommenen EWZ von 261.034)

Aktuell sind 863 Personen in Mönchengladbach mit dem SARS-CoV-2 Virus infiziert. Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach verzeichnet am Freitag (30. April) 79 neue positive Nachweise.

Leider muss das Gesundheitsamt einen weiteren Todesfall bestätigen: Der Patient (Jahrgang 1941) verstarb im Krankenhaus. Vorerkrankungen waren bekannt. Es ist kein Pflegeheim betroffen. Seit Beginn der Pandemie verstarben 222 Menschen mit oder an Covid-19 in Mönchengladbach.

Seit März 2020 wurde das Virus bei 9876 (Vortag: 9797) Personen aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 8791 (Vortag: 8708) Personen nicht mehr infektiös. Aktuell befinden sich 3218 (Vortag: 3171) Personen in Quarantäne, davon werden 41 im Krankenhaus behandelt.

Die Zahlen im Überblick

Bestätigte Fälle insgesamt: 9876

  • davon aktuell infizierte Personen: 863
  •  davon nicht mehr infektiöse Personen: 8791
  •  davon verstorbene Personen: 222 (158 an COVID-19; 64 mit COVID-19)

Gesamtzahl in Quarantäne: 3218

  • davon in häuslicher Quarantäne: 3177
  • davon im Krankenhaus: 41

Neuinfektionen der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner: 141,4*
(*Quelle: RKI, auf Basis einer angenommenen EWZ von 261.034)

Aktuell sind 868 Personen in Mönchengladbach mit dem SARS-CoV-2 Virus infiziert. Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach verzeichnet am Donnerstag (29. April) 66 neue positive Nachweise.

Seit März 2020 wurde das Virus bei 9797 (Vortag: 9731) Personen aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 8708 (Vortag: 8607) Personen nicht mehr infektiös. Aktuell befinden sich 3171 (Vortag: 3229) Personen in Quarantäne, davon werden 38 im Krankenhaus behandelt.

Die Zahlen im Überblick

Bestätigte Fälle insgesamt: 9797

  • davon aktuell infizierte Personen: 868
  • davon nicht mehr infektiöse Personen: 8708
  • davon verstorbene Personen: 221 (158 an COVID-19; 63 mit COVID-19)

Gesamtzahl in Quarantäne: 3171

  • davon in häuslicher Quarantäne: 3133
  • davon im Krankenhaus: 38

Neuinfektionen der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner: 137,5*
(*Quelle: RKI, auf Basis einer angenommenen EWZ von 261.034)

Aktuell sind 903 Personen in Mönchengladbach mit dem SARS-CoV-2 Virus infiziert. Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach verzeichnet am Mittwoch (28. April) 92 neue positive Nachweise.

Leider muss das Gesundheitsamt drei weitere Todesfälle bestätigen: Die Patienten (Jahrgang 1930,1937 und 1939) verstarben im Krankenhaus. Vorerkrankungen waren bekannt. Es ist kein Pflegeheim betroffen. Seit Beginn der Pandemie verstarben 221 Menschen mit oder an Covid-19 in Mönchengladbach.

Seit März 2020 wurde das Virus bei 9731 (Vortag: 9639) Personen aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 8607 (Vortag: 8585) Personen nicht mehr infektiös. Aktuell befinden sich 3229 (Vortag: 3178) Personen in Quarantäne, davon werden 42 im Krankenhaus behandelt.

Die Zahlen im Überblick

Bestätigte Fälle insgesamt: 9731

  • davon aktuell infizierte Personen: 903
  • davon nicht mehr infektiöse Personen: 8607
  • davon verstorbene Personen: 221 (158 an COVID-19; 63 mit COVID-19)

Gesamtzahl in Quarantäne: 3229

  • davon in häuslicher Quarantäne: 3187
  • davon im Krankenhaus: 42

Neuinfektionen der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner: 152,1*
(*Quelle: RKI, auf Basis einer angenommenen EWZ von 261.034)

Covid-19: Statusbericht vom 27. April 2021 (Stand: 8:00 Uhr) Aktuell sind 836 Personen in Mönchengladbach mit dem SARS-CoV-2 Virus infiziert. Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach verzeichnet am Dienstag (27. April) 29 neue positive Nachweise.

Leider muss das Gesundheitsamt einen weiteren Todesfall bestätigen: Der Patient (Jahrgang 1962) verstarb im Krankenhaus. Vorerkrankungen waren bekannt. Es ist kein Pflegeheim betroffen. Seit Beginn der Pandemie verstarben 218 Menschen mit oder an Covid-19 in Mönchengladbach.

Seit März 2020 wurde das Virus bei 9639 (Vortag: 9610) Personen aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 8585 (Vortag: 8583) Personen nicht mehr infektiös. Aktuell befinden sich 3178 (Vortag: 2962) Personen in Quarantäne, davon werden 47 im Krankenhaus behandelt.

Die Zahlen im Überblick

Bestätigte Fälle insgesamt: 9639

  • davon aktuell infizierte Personen: 836
  • davon nicht mehr infektiöse Personen: 8585
  • davon verstorbene Personen: 218 (155 an COVID-19; 63 mit COVID-19)

Gesamtzahl in Quarantäne: 3178

  • davon in häuslicher Quarantäne: 3131
  • davon im Krankenhaus: 47

Neuinfektionen der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner: 157,5*
(*Quelle: RKI, auf Basis einer angenommenen EWZ von 261.034)

Aktuell sind 810 Personen in Mönchengladbach mit dem SARS-CoV-2 Virus infiziert. Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach verzeichnet am Montag (26. April) 58 neue positive Nachweise.

Leider muss das Gesundheitsamt einen weiteren Todesfall bestätigen: Der Patient (Jahrgang 1939) verstarb im Krankenhaus. Vorerkrankungen waren bekannt. Es ist kein Pflegeheim betroffen. Seit Beginn der Pandemie verstarben 217 Menschen mit oder an Covid-19 in Mönchengladbach.

Seit März 2020 wurde das Virus bei 9610 (Vortag: 9552) Personen aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 8583 (Vortag: 8537) Personen nicht mehr infektiös. Aktuell befinden sich 2962 (Vortag: 2922) Personen in Quarantäne, davon werden 58 im Krankenhaus behandelt.

 

Die Zahlen im Überblick

Bestätigte Fälle insgesamt: 9610

  • davon aktuell infizierte Personen: 810
  • davon nicht mehr infektiöse Personen: 8583
  • davon verstorbene Personen: 217 (154 an COVID-19; 63 mit COVID-19)

 

Gesamtzahl in Quarantäne: 2962

  • davon in häuslicher Quarantäne: 2904
  • davon im Krankenhaus: 58

 

Neuinfektionen der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner: 147,5*
(*Quelle: RKI, auf Basis einer angenommenen EWZ von 261.034)

Aktuell sind 799 Personen in Mönchengladbach mit dem SARS-CoV-2 Virus infiziert. Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach verzeichnet am Wochenende (24. April/25.April) 146 neue positive Nachweise.

Seit März 2020 wurde das Virus bei 9552 Personen aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 8537 Personen nicht mehr infektiös. Aktuell befinden sich 2922 Personen in Quarantäne, davon werden 58 im Krankenhaus behandelt.

 

Die Zahlen im Überblick

Bestätigte Fälle insgesamt: 9552

  • davon aktuell infizierte Personen: 799
  • davon nicht mehr infektiöse Personen: 8537
  • davon verstorbene Personen: 216 (153 an COVID-19; 63 mit COVID-19)

 

Gesamtzahl in Quarantäne: 2922

  • davon in häuslicher Quarantäne: 2864
  • davon im Krankenhaus: 58

Multilingual information about the Coronavirus in North Rhine-Westphalia

Weitere Informationen in mehreren Sprachen über ABI.



Tipps für die Corona-Zeit zu Hause


Nummern für den Notfall