NotfallMG - Sicherheit in Mönchengladbach

Alle Infos zur Corona-Lage
Sirenenprobealarm

Informationen zum Coronavirus


Bild von Pixaline auf Pixabay

Bürgertelefon:  02161/ 25 54321

Informationen rund um das Thema Coronavirus

Mo - Do: 8 bis 16 Uhr

Fr: 8 bis 12 Uhr

Achtung: keine medizinische Beratung!



Corona-Regeln im November 2020

Gültig ab Montag, 02. November 2020

Coronaschutzverordnung (Stand 10.11.) - hier herunterladen

Mindestabstand im öffentlichen Raum

Für alle Bürgerinnen und Bürger gilt, dass im öffentlichen Raum zu allen anderen Personen grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten ist. Auch dazu sind in der Verordnung eine Reihe von Ausnahmen geregelt. So kann der Mindestabstand unterschritten werden:

  • Beim Zusammentreffen mit den Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstandes, jedoch auch in diesen Fällen mit höchstens zehn Personen,
  • wenn dies zur Begleitung minderjähriger und unterstützungsbedürftiger Personen oder aus betreuungsrelevanten Gründen erforderlich ist,
  • wenn Kinder auf Spielplätzen spielen.

Veranstaltungen und Versammlungen

Veranstaltungen und Versammlungen sind bis zum 30. November untersagt, wenn dies nicht in der Verordnung besonders geregelt ist. Ausnahmen gelten unter anderem für standesamtliche Trauungen und Bestattungen.

Freizeit und Vergnügungsstätten

Danach ist unter anderem der Betrieb von Schwimmbädern und Saunen, Freizeitparks, Indoor-Spielplätzen und ähnlichen Einrichtungen für Freizeitaktivitäten (drinnen und draußen), Spielhallen, Spielbanken, Wettannahmestellen, Clubs, Diskotheken, Zoos und Tierparks bis zum 30. November untersagt. 

Gastronomie

Auch der Betrieb von Restaurants, Gaststätten, Imbissen, Kneipen, Cafés und anderen gastronomischen Einrichtungen ist bis zum 30. November (außer für Lieferdienste und Außer-Haus-Verkauf) nicht gestattet. Betriebskantinen und Mensen in Bildungseinrichtungen dürfen zur Versorgung der Beschäftigten und Schülerinnen und Schüler bzw. der Nutzerinnen und Nutzer der Bildungseinrichtungen betrieben werden. Auch dürfen Räume für die erforderliche Verpflegung für noch zulässige Veranstaltungen zur Verfügung gestellt werden. 

Dienstleistungen und Handwerk

Dienstleistungen und Handwerksleistungen, bei denen ein Mindestabstand von 1,5 Metern zum Kunden nicht eingehalten werden kann (insbesondere Gesichtsbehandlung, Kosmetik, Nagelstudios, Maniküre, Massage, Tätowieren und Piercen) sind ebenfalls bis zum 30. November geschlossen. Ausnahmen gelten für Handwerker und Dienstleister im Gesundheitswesen (einschließlich Physio-, Ergotherapeuten, Logopäden, Hebammen Hörgeräteakustiker, Optiker, orthopädischen Schuhmachern usw.), Fußpflege- und Friseurleistungen, medizinisch notwendige Handwerks- und Dienstleistungen sowie die gewerbsmäßige Personenbeförderung in Personenkraftwagen.

Tourismus

Außerdem sind Übernachtungsangebote zu touristischen Zwecken, die nach dem 29. Oktober angetreten worden sind, sind bis zum 30. November untersagt. Auch Reisebusreisen und sonstige Gruppenreisen mit Bussen zu touristischen Zwecken sind unzulässig.

Im Rahmen der aktuellsten Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen, kommt es zu einigen Schließungen. Diese gelten zunächst bis Ende November:

Sporteinrichtungen:

Die städtischen Bäder sind für den Publikumsverkehr und den Vereinssport geschlossen. NEW und der Fachbereich Schule und Sport arbeiten an einem Konzept für eine Nutzung im schulischen Rahmen. Die Turn- und Sporthallen bleiben für den Schulsport ebenfalls weiter geöffnet. 

Für den Freizeit- und Amateursportbetrieb sind sie genauso gesperrt wie die stätischen Außensportanlagen. Der Individualsport, wie zum Beispiel Joggen, ist auf den Außensportanlagen unter Beachtung der Vorschriften der Coronaschutzverordnung weiterhin möglich.

Museen:

Das Museum Abteiberg, das Museum Schloss Rheydt und das TextilTechnikum sind bis zum 30. November geschlossen. Der Skulpturengarten des Museums Abteiberg und die Außenanlagen des Museums Schloss Rheydt sind während der sonst üblichen Museumsöffnungszeiten zugänglich. Die Verwaltung der Museen ist während der üblichen Bürozeiten erreichbar. 

Musikschule und Volkshochschule:

Der Musikunterricht als Präsenzunterricht darf an der Musikschule der Stadt Mönchengladbach wieder aufgenommen werden. Der Unterricht wird ab Montag, 09. November wieder stattfinden. 

In der Volkshochschule finden nur noch Angebote aus nachfolgenden Bereichen statt:

Schulabschlüsse, Alphabetisierung, Integrationskurse /DeuFÖ / BIF-Projekt, Prüfungen (auch Sprachprüfungen), Abschlussbezogene berufliche Bildung sowie Bildungsurlaube. 

Auch die Volkshochschule bleibt für den Publikumsverkehr- nach vorheriger Terminvereinbarung -  geöffnet. Die Volkshochschule ist telefonisch unter 25 – 6400 zu erreichen.

Stadtarchiv und -bibliotheken:

Das Stadtarchiv und die Einrichtungen der Stadtbibliothek im Vitus-Center, in Rheydt, Rheindahlen und Giesenkirchen sind durch Neuregelungen der Coronaschutzverordnung nicht betroffen und bleiben weiterhin geöffnet.

Dabei sind die Regelungen bezüglich Mindestabstand (1,5m), Tragen der Alltagsmaske sowie der Rückverfolgung strengstens zu beachten. 

Maskenpflicht:

In den Räumen von VHS und Musikschule sowie den Räumlichkeiten der Stadtbibliothek gilt eine allgemeine Maskenpflicht.  


Maskenpflicht in den Innenstadtbereichen

Hier ist das Tragen von Alltagsmasken in der Zeit von 6 bis 22 Uhr vorgeschrieben

Durch anklicken ist die Karte vergrößerbar!

  • Aachener Straße (zwischen Viersener Straße und Waldhausener Straße)
  • Abteiberg
  • Abteistraße
  • Albertusstraße (zwischen Steinmetzstraße und Hindenburgstraße)
  • Alter Markt
  • Am Minto
  • An der Stadtmauer
  • Anna-Schiller-Stiege
  • Balderichstraße
  • Bismarckplatz
  • Bismarckstraße (zwischen Steinmetzstraße und Goebenstraße)
  • Edmund-Erlemann-Platz
  • Eickener Straße (zwischen Steinmetzstraße und Hindenburgstraße)
  • Europaplatz inklusive des gesamten ZOB´s Mönchengladbach
  • Fliescherberg
  • Franz-Gielen-Straße
  • Friedrichplatz
  • Gasthausstraße
  • Hans-Jonas-Park
  • Heinrichstraße
  • Heinrich-Sturm-Straße
  • Hindenburgstraße (zwischen Alter Markt und Breitenbachstraße)
  • Humboldtstraße (zwischen Steinmetzstraße und Europaplatz)
  • Johann-Peter-Boelling-Platz
  • Johannes-Cladders-Platz
  • Kapuzinerplatz
  • Kapuzinerstraße
  • Kirchplatz
  • Krichelstraße
  • Lambertsstraße
  • Ludwigstraße
  • Marktstieg
  • Münsterstraße
  • Münsterplatz
  • Neustraße
  • Oskar-Kühlen-Straße
  • Platz der Republik (zwischen Heinrich-Sturm-Straße und Breitenbachstraße)
  • Portalstieg
  • Postgasse
  • Propst-Kauff-Stiege
  • Rathausstraße
  • Rathausplatz
  • Sandradstraße
  • Schillerstraße (zwischen Steinmetzstraße und Europaplatz)
  • Sittardstraße (zwischen Steinmetz und Europaplatz)
  • Sonnenhausplatz
  • Spatzenberg
  • Steinmetzstraße (zwischen Am Minto und Bismarckstraße)
  • Stepgesstraße (zwischen Sonnehausplatz und Lüpertzender Straße)
  • Stephanstraße
  • Waldhausener Straße (zwischen Alter Markt und Aachener Straße)
  • Wallstraße
  • Weiherstraße
  • Wilhelmstraße
  • Turmstiege
  • Viersener Straße (zwischen Aachener Straße und Am Minto)

Durch anklicken ist die Karte vergrößerbar!

  • Am Neumarkt
  • Bahnhofstraße inklusive des kompletten ZOB´s Rheydt
  • Brucknerallee (zwischen Nordstraße und Hauptstraße)
  • Dahlener Straße (zwischen Wilhelm-Schiffer-Straße und Friedrich-Ebert-Straße)
  • Friedrich-Ebert-Straße (zwischen Stresemannstraße und Wilhelm-Schiffer-Straße)
  • Harmoniestraße
  • Hauptstraße (zwischen Friedrich-Ebert-Straße und Limitenstraße)
  • Hugo-Preuß-Straße
  • Kloetersgasse
  • Langensgasse
  • Limitenstraße (zwischen Moses-Stern-Straße und Hauptstraße)
  • Marienplatz
  • Markt
  • Marktplatz Rheydt
  • Marktstraße
  • Moses-Stern-Straße
  • Odenkirchener Straße (zwischen Stresemannstraße und Moses-Stern-Straße)
  • Paulstraße
  • Stresemannstraße
  • Waisenhausstraße
  • Wilhelm-Strater-Straße (zwischen Mühlenstraße und Hauptstraße)




Die Lage in Mönchengladbach

Hier erhalten Sie aktuelle Informationen

Aktuell sind 744 (Vortag: 717) Personen in Mönchengladbach mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach verzeichnet am Freitag, 27. November, 97 neue positive Nachweise.

Leider musste das Gesundheitsamt einen weiteren Todesfall melden. Eine Patientin (Jahrgang 1939) verstarb mit Vorerkrankungen an Covid-19 in einem Krankenhaus. Seit Beginn der Pandemie sind insgesamt 71 Personen an oder mit Covid-19 verstorben.

Seit März wurde das Virus bei 3550 (Vortag: 3453) Personen aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 2735 (Vortag: 2666) Personen bereits genesen. Aktuell befinden sich 1684 (Vortag: 1595) Personen in Quarantäne, davon werden 68 im Krankenhaus behandelt.

Die Zahlen im Überblick

Bestätigte Fälle insgesamt: 3550

  • davon aktuell infizierte Personen: 744
  • davon genesene Personen: 2735
  • davon verstorbene Personen: 71 (57 an COVID-19; 13 mit COVID-19; 1 Todesursache nicht geklärt)

Gesamtzahl in Quarantäne: 1684

  • davon in häuslicher Quarantäne: 1616
  • davon im Krankenhaus: 68

Neuinfektionen der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner: 149,0
(*Quelle RKI, auf Basis einer angenommenen EWZ von 261.034)

Aktuell sind 717 (Vortag: 692) Personen in Mönchengladbach mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach verzeichnet am Donnerstag, 26. November, 68 neue positive Nachweise.

Leider musste das Gesundheitsamt einen weiteren Todesfall melden. Ein Patient (Jahrgang 1943) verstarb mit Vorerkrankungen an Covid-19 in einem Krankenhaus. Seit Beginn der Pandemie sind insgesamt 70 Personen an oder mit Covid-19 verstorben.

Seit März wurde das Virus bei 3453 (Vortag: 3385) Personen aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 2666 (Vortag: 2624) Personen bereits genesen. Aktuell befinden sich 1595 (Vortag: 1528) Personen in Quarantäne, davon werden 68 im Krankenhaus behandelt.

Die Zahlen im Überblick

Bestätigte Fälle insgesamt: 3453

  • davon aktuell infizierte Personen: 717
  • davon genesene Personen: 2666
  • davon verstorbene Personen: 70 (56 an COVID-19; 13 mit COVID-19; 1 Todesursache nicht geklärt)

Gesamtzahl in Quarantäne: 1595

  • davon in häuslicher Quarantäne: 1527
  • davon im Krankenhaus: 68

Neuinfektionen der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner: 150,2
(*Quelle RKI, auf Basis einer angenommenen EWZ von 261.034)

Aktuell sind 692 (Vortag: 676) Personen in Mönchengladbach mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach verzeichnet am Mittwoch, 25. November, 73 neue positive Nachweise.

Leider musste das Gesundheitsamt 2 weitere Todesfälle melden. Ein Patient (Jahrgang 1969) verstarb mit Vorerkrankungen an Covid-19 in einem Krankenhaus. Beim zweiten Patienten (Jahrgang 1967), der an Covid-19 im Krankenhaus verstorben ist, sind dem Gesundheitsamt keine Vorerkrankungen bekannt. Seit Beginn der Pandemie sind insgesamt 69 Personen an oder mit Covid-19 verstorben.

Seit März wurde das Virus bei 3385 (Vortag: 3312) Personen aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 2624 (Vortag: 2569) Personen bereits genesen. Aktuell befinden sich 1528 (Vortag: 1407) Personen in Quarantäne, davon werden 70 im Krankenhaus behandelt.

Die Zahlen im Überblick

Bestätigte Fälle insgesamt: 3385

  • davon aktuell infizierte Personen: 692
  • davon genesene Personen: 2624
  • davon verstorbene Personen: 69 (55 an COVID-19; 13 mit COVID-19; 1 Todesursache nicht geklärt)

Gesamtzahl in Quarantäne: 1528

  • davon in häuslicher Quarantäne: 1458
  • davon im Krankenhaus: 70

Neuinfektionen der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner: 145,2
(*Quelle RKI, auf Basis einer angenommenen EWZ von 261.034)

Aktuell sind 676 (Vortag: 707) Personen in Mönchengladbach mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach verzeichnet am Dienstag, 24. November, 19 neue positive Nachweise.

Seit März wurde das Virus bei 3312 (Vortag: 3293) Personen aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 2569 (Vortag: 2519) Personen bereits genesen. Aktuell befinden sich 1407 (Vortag: 1371) Personen in Quarantäne, davon werden 58 im Krankenhaus behandelt.

Die Zahlen im Überblick

Bestätigte Fälle insgesamt: 3312

  • davon aktuell infizierte Personen: 676
  • davon genesene Personen: 2569
  • davon verstorbene Personen: 67 (53 an COVID-19; 13 mit COVID-19; 1 Todesursache nicht geklärt)

Gesamtzahl in Quarantäne: 1407

  • davon in häuslicher Quarantäne: 1349
  • davon im Krankenhaus: 58

Neuinfektionen der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner: 131,0
(*Quelle RKI, auf Basis einer angenommenen EWZ von 261.034)

Aktuell sind 707 (Vortag: 699) Personen in Mönchengladbach mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach verzeichnet am Montag, 23. November, 45 neue positive Nachweise.

Seit März wurde das Virus bei 3293 (Vortag: 3248) Personen aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 2519 (Vortag: 2482) Personen bereits genesen. Aktuell befinden sich 1371 (Vortag: 1384) Personen in Quarantäne, davon werden 58 im Krankenhaus behandelt.

Die Zahlen im Überblick

Bestätigte Fälle insgesamt: 3293

  • davon aktuell infizierte Personen: 707
  • davon genesene Personen: 2519
  • davon verstorbene Personen: 67 (53 an COVID-19; 13 mit COVID-19; 1 Todesursache nicht geklärt)

Gesamtzahl in Quarantäne: 1371

  • davon in häuslicher Quarantäne: 1313
  • davon im Krankenhaus: 58

Neuinfektionen der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner: 148,3
(*Quelle RKI, auf Basis einer angenommenen EWZ von 261.034)

Aktuell sind 699 Personen in Mönchengladbach mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach verzeichnet am Wochenende (21. /22. November, 87 neue positive Nachweise.

Leider musste das Gesundheitsamt am Wochenende 2 weitere Todesfälle melden. Eine Patientin (Jahrgang 1933) verstarb an Covid-19 im Krankenhaus. Sie lebte bis vor ihrem Krankenhausaufenthalt in einem Seniorenheim. Vorerkrankungen sind uns nicht bekannt.

Ein Patient (Jahrgang 1937) verstarb an Covid-19 mit Vorerkrankungen im Krankenhaus. Die Person lebte nicht in einer Pflegeinrichtung. Seit Beginn der Pandemie sind insgesamt 67 Personen an oder mit Covid-19 verstorben.

Seit März wurde das Virus bei 3248 Personen aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 2482 Personen bereits genesen. Aktuell befinden sich 1384 Personen in Quarantäne, davon werden 58 im Krankenhaus behandelt.

Die Zahlen im Überblick

Bestätigte Fälle insgesamt: 3248

  • davon aktuell infizierte Personen: 699
  • davon genesene Personen: 2482
  • davon verstorbene Personen: 67 (53 an COVID-19; 13 mit COVID-19; 1 Todesursache nicht geklärt)

Gesamtzahl in Quarantäne: 1384

  •  davon in häuslicher Quarantäne: 1326
  •  davon im Krankenhaus: 58

Neuinfektionen der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner: 149,4*

(*Quelle RKI, auf Basis einer angenommenen EWZ von 261.034)

Aktuell sind 724 (Vortag: 663) Personen in Mönchengladbach mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach verzeichnet am Freitag, 20. November, 115 neue positive Nachweise.

Seit März wurde das Virus bei 3161 Personen (Vortag: 3046) aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 2372 Personen (Vortag 2318) bereits genesen. Aktuell befinden sich 1321 Personen (Vortag: 1064) in Quarantäne, davon werden 61 im Krankenhaus behandelt.

Die Zahlen im Überblick

Bestätigte Fälle insgesamt: 3161

  • davon aktuell infizierte Personen: 663
  • davon genesene Personen: 2372
  • davon verstorbene Personen: 65 (51 an COVID-19; 13 mit COVID-19; 1 Todesursache noch nicht geklärt)

Gesamtzahl in Quarantäne: 1321

  • davon in häuslicher Quarantäne: 1260
  • davon im Krankenhaus: 61

Neuinfektionen der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner: 190,0* 
(*Quelle RKI, auf Basis einer angenommenen EWZ von 261.034)

Hinweis in eigener Sache:

Ab sofort geben wir an Samstagen keinen Statusbericht mehr heraus. Dafür veröffentlichen wir am Sonntag eine Wochenendzusammenfassung. Aktuelle Informationen über das Infektionsgeschehen erhalten Sie täglich auch beim

Aktuell sind 663 (Vortag: 679) Personen in Mönchengladbach mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach verzeichnet am Donnerstag, 19. November, 54 neue positive Nachweise.

Leider muss das Gesundheitsamt einen weiteren Todesfall bestätigen. Ein Patient (Jahrgang 1950) verstarb im Krankenhaus an Covid-19. Mönchengladbach verzeichnet seit Beginn der Pandemie 65 Todesfälle.

Seit März wurde das Virus bei 3046 Personen (Vortag: 2992) aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 2318 Personen (Vortag 2249) bereits genesen. Aktuell befinden sich 1064 Personen (Vortag: 1023) in Quarantäne, davon werden 53 im Krankenhaus behandelt.

Die Zahlen im Überblick

Bestätigte Fälle insgesamt: 3046

  • davon aktuell infizierte Personen: 663
  • davon genesene Personen: 2318
  • davon verstorbene Personen: 65 (51 an COVID-19; 13 mit COVID-19; 1 Todesursache noch nicht geklärt)

Gesamtzahl in Quarantäne: 1064

  • davon in häuslicher Quarantäne: 1011
  • davon im Krankenhaus: 53

Neuinfektionen der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner: 172,8* 
(*Quelle RKI, auf Basis einer angenommenen EWZ von 261.034)

Aktuell sind 679 (Vortag: 702) Personen in Mönchengladbach mit dem neuartigen Coronavirus infiziert.

Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach verzeichnet am Mittwoch, 18. November, 22 neue positive Nachweise. Seit März wurde das Virus bei 2992 Personen (Vortag: 2970) aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 2249 Personen (Vortag 2204) bereits genesen.

Aktuell befinden sich 1023 Personen (Vortag: 1065) in Quarantäne, davon werden 54 im Krankenhaus behandelt.

Die Zahlen im Überblick

Bestätigte Fälle insgesamt: 2992

  • davon aktuell infizierte Personen: 679
  • davon genesene Personen: 2249
  • davon verstorbene Personen: 64 (50 an COVID-19; 13 mit COVID-19; 1 Todesursache noch nicht geklärt)

Gesamtzahl in Quarantäne: 1023

  • davon in häuslicher Quarantäne: 969
  • davon im Krankenhaus: 54

Neuinfektionen der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner: 188,9
(*Quelle RKI, auf Basis einer angenommenen EWZ von 261.034)

Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach verzeichnet am Dienstag, 17. November, 64 neue positive Nachweise. Leider muss das Gesundheitsamt einen weiteren Todesfall bestätigen.

Ein Patient (Jahrgang 1966) verstarb im Krankenhaus an Covid-19. Mönchengladbach verzeichnet seit Beginn der Pandemie 64 Todesfälle.

Seit März wurde das Virus bei 2970 Personen (Vortag: 2906) aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 2204 Personen (Vortag 2144) bereits genesen. Aktuell befinden sich 1065 Personen (Vortag: 1095) in Quarantäne, davon werden 67 im Krankenhaus behandelt.

Die Zahlen im Überblick

Bestätigte Fälle insgesamt: 2970

  • davon aktuell infizierte Personen: 702
  • davon genesene Personen: 2204
  • davon verstorbene Personen: 64 (50 an COVID-19; 13 mit COVID-19; 1 Todesursache noch nicht geklärt)

Gesamtzahl in Quarantäne: 1065

  • davon in häuslicher Quarantäne: 998
  • davon im Krankenhaus: 67

Neuinfektionen der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner: 193,8* 
(*Quelle RKI, auf Basis einer angenommenen EWZ von 261.034)

Aktuell sind 699 (Vortag: 651) Personen in Mönchengladbach mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach verzeichnet am Montag, 16. November, 91 neue positive Nachweise.

Seit März wurde das Virus bei 2906 Personen (Vortag: 2815) aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 2144 Personen (Vortag 2101) bereits genesen. Aktuell befinden sich 1095 Personen (Vortag: 1091) in Quarantäne, davon werden 71 im Krankenhaus behandelt.

Die Zahlen im Überblick

Bestätigte Fälle insgesamt: 2906

  • davon aktuell infizierte Personen: 699
  • davon genesene Personen: 2144
  • davon verstorbene Personen: 63 (49 an COVID-19; 13 mit COVID-19; 1 Todesursache noch nicht geklärt)

Gesamtzahl in Quarantäne: 1095

  • davon in häuslicher Quarantäne: 1024
  • davon im Krankenhaus: 71

Neuinfektionen der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner: 182,4* 
(*Quelle RKI, auf Basis einer angenommenen EWZ von 261.034)

Aktuell sind 651 (Vortag: 594) Personen in Mönchengladbach mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach verzeichnet am Sonntag, 15. November, 94 neue positive Nachweise.

Seit März wurde das Virus bei 2815 Personen (Vortag: 2721) aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 2101 Personen (Vortag 2064) bereits genesen. Aktuell befinden sich 1091 Personen (Vortag: 1072) in Quarantäne, davon werden 66 im Krankenhaus behandelt.

Die Zahlen im Überblick

Bestätigte Fälle insgesamt: 2815

  • davon aktuell infizierte Personen: 651
  • davon genesene Personen: 2101
  • davon verstorbene Personen: 63 
    (49 an COVID-19; 13 mit COVID-19; 1 Todesursache noch nicht geklärt)

Gesamtzahl in Quarantäne: 1091

  • davon in häuslicher Quarantäne: 1025
  • davon im Krankenhaus: 66

Neuinfektionen der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner: 166,3
(*Quelle RKI, auf Basis einer angenommenen EWZ von 261.034)

Aktuell sind 594 (Vortag: 574) Personen in Mönchengladbach mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach verzeichnet am Samstag, 14. November, 93 neue positive Nachweise.

Leider muss das Gesundheitsamt zwei weitere Todesfälle bestätigen. Zwei Patienten (Jahrgang 1935 und Jahrgang 1947) verstarben im Krankenhaus an Covid-19. Mönchengladbach verzeichnet seit Beginn der Pandemie 63 Todesfälle.

Seit März wurde das Virus bei 2721 Personen (Vortag: 2628) aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 2064 Personen (Vortag: 1993) bereits genesen. Aktuell befinden sich 1072 Personen (Vortag: 1094) in Quarantäne, davon werden 67 im Krankenhaus behandelt.

Die Zahlen im Überblick


Bestätigte Fälle insgesamt: 2721
davon aktuell infizierte Personen: 594
davon genesene Personen: 2064
davon verstorbene Personen: 63 (49 an COVID-19; 13 mit COVID-19; 1 Todesursache noch nicht geklärt)

Gesamtzahl in Quarantäne: 1072
davon in häuslicher Quarantäne: 1005
davon im Krankenhaus: 67

Neuinfektionen der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner: 157,8*
(*Quelle RKI, auf Basis einer angenommenen EWZ von 261.034)

Aktuell sind 574 (Vortag: 539) Personen in Mönchengladbach mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach verzeichnet am Freitag, 13. November, 110 neue positive Nachweise.

Seit März wurde das Virus bei 2628 Personen (Vortag: 2518) aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 1993 Personen (Vortag 1918) bereits genesen. Aktuell befinden sich 1094 Personen (Vortag: 1070) in Quarantäne, davon werden 60 im Krankenhaus behandelt.

Die Zahlen im Überblick

Bestätigte Fälle insgesamt: 2628

  • davon aktuell infizierte Personen: 539
  • davon genesene Personen: 1993
  • davon verstorbene Personen: 61 (47 an COVID-19; 13 mit COVID-19; 1 Todesursache noch nicht geklärt)

Gesamtzahl in Quarantäne: 1094

  • davon in häuslicher Quarantäne: 1034
  • davon im Krankenhaus: 60

Neuinfektionen der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner: 166,3* 
(*Quelle RKI, auf Basis einer angenommenen EWZ von 261.034)





Merkblatt für positiv Getestete

Klicken zum herunterladen


Tipps für die Corona-Zeit zu Hause

Sicherheitsvorsorge:

Boschüren zum Herunterladen


Nummern für den Notfall